Marlies Ferber

 

Null Null Siebzig - Truthahn,

Mord und Christmas Pudding

 

Lesung beim Krimi-Festival "Mord am Hellweg", Literaturhaus Gut Nottbeck, am 25.09.2016.         Foto: Kristina Meintrup

Der Weihnachts-Band

Ex-Agent James Gerald und seine Ex-Kollegin Sheila freuen sich auf eine geruhsame Vorweihnachtszeit zu Hause in London. Doch daraus soll nichts werden, denn Sheilas Freundin Rosalind wird brutal ermordet. Hinter Sheilas Rücken nimmt James die Ermittlungen auf. Zu seinem Entsetzen deutet alles darauf hin, dass der Anschlag in Wahrheit Sheila galt. James wittert höchste Gefahr. Sheila dagegen konzentriert sich ganz auf das Amateurtheaterprojekt "Christmas Pudding", bei dem sie und James mitmachen, und auf die Unterstützung eines alten Jugendfreundes, der plötzlich vor der Tür steht und den James nicht ausstehen kann. Wieder einmal beweisen James und Sheila, dass sie ganz und gar nicht zum alten Eisen gehören: weder in der Liebe noch im Leben.

 Erschienen 2015 im Deutschen Taschenbuch Verlag

ISBN 978-3-423-21607-4, 9,95 €

Auch erhältlich auch als:

E-Book, 7,99 €

E-Book-Bundle mit "Null Null Siebzig - Mord in Hangzhou", 9,99 €

 

Pressestimmen:

"Dieses Pärchen ist einfach ein Hit. Englischer Humor, gepaart mit britischer Eleganz und das ganze kombiniert mit einem Hauch Agentenflair. Ich habe hier immer Roger Moore vor Augen, der mit seiner Moneypenny als Nachbarin die Fälle löst." Elisabeth Schlemmer, Book Reviews - Die österreichische Lesercommunity, 25.11.2015

"Auch der vierte Fall von 0070 ist ein humorvoll-scharfsinniges Plädoyer für ein Altern ohne Angst. Wie sich neben den Ermittlungen die Liebesgeschichte zwischen den beiden Senioren entwickelt, das ist der Glitzer auf der Christbaumkugel." Monika Willer, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 28.10.2015

"Ein unterhaltsames, spannendes, verzwicktes und sehr britisches Krimivergnügen aus der Feder einer deutschen Autorin." Andreas Sauer, fachbuchkritik.de

"Die in Hagen lebende Autorin Marlies Ferber ist bekennender Englandfan und lässt ihre ungewöhnlichen Protagonisten, die so ganz unterschiedliche Vorstellungen von der Gestaltung ihres Lebensabends haben, daher in London intelligente und spannende Abenteuer erleben, gewürzt mit genau der richtigen Portion britischen Humors." Beate Schräder, Westfälische Nachrichten, 12.10.2015

"Der vierte Fall mit dem Agenten James Gerald und Partnerin Sheila Humphrey ist witzig, voller Anspielungen - die Parallelen zu Agatha Christies "Christmas Pudding"-Geschichte lassen grüßen -, verzwickt und unterhaltsam zugleich." Irène Weitz, Schweizer Familie, 17. Dezember 2015

"Auch der vierte und leider letzte Fall von James Gerald fesselt von Anfang an." Wolfgang Springer, www.musicalcocktail.info

"'Truthahn, Mord und Christmas Pudding' beweist: James Gerald kann es problemlos mit einer jüngeren James-Bond-Version aufnehmen. (...) Marlies Ferber rockt die (deutsche) Krminalliteratur." Susann Fleischer, www.literaturmarkt.info

Rezension von Edith Nebel: "Sehr verehrter James Gerald (Agent 0070) ..." (Büchereule.de, 22.09.2015)

Rezension  von Monika Willer: "Mit Schirm, Charme und Rollator: Senioren-Detektiv James" (Westfalenpost, 26.10.2015)

Interview von Margit Seibel: "Truthahn, Mord und Christmas Pudding" und die 0070-Reihe. (lovelybooks.de, 12.10.2015)

Bericht von Buchpremiere im Theater an der Volme/Hagen von Hans Leicher, TV58, 27.10.2015

Video von der Buchpremiere im Theater an der Volme von Hans Leicher, TV 58, 28.10.2015

Link zu einem Rezept für einen traditionellen Christmas Pudding

Dank an Diana Bickley und Jonathan Burton aus Hastings für den Christmas Pudding als Kostprobe für die Besucher der Premierenlesung in der Villa Sohlenkamp, Schwerte.

Foto: Gudrun Körber, Schwerte